Allgemeines und Organisatorisches

Das Praxisteam

Wir bitten um vorherige Terminvergabe für die Sprechstunde, Blutentnahmen und Hausbesuche. Termine können persönlich, telefonisch oder online über unsere Praxis-Homepage vereinbart werden.

Bitte bringen Sie zu jedem Praxisbesuch Ihre Krankenversicherungskarte mit.

Wir bemühen uns, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten. Patienten mit Termin werden solchen ohne Termin vorgezogen. Ausnahme bei Notfällen.

Als Fachärzte für Innere Medizin behandeln wir internistische- und allgemeinmedizinische Krankheitsbilder.

Wir besitzen die Zusatzqualifikation für die „Psychosomatische Grundversorgung".

Die Praxis nimmt an der „Hausarztzentrierten Versorgung“ teil. Details hierzu entnehmen Sie bitte den in der Praxis ausliegenden Informationsbroschüren oder informieren Sie sich im Internet.

Arbeitsunfälle dürfen von uns leider nicht behandelt werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sie diesbezüglich an einen BG-Arzt (Betriebsgenossenschafts-Arzt) verweisen müssen.

Zu unseren Aufgaben zählt:

  • das Ausstellen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, Attesten, Medikamentenplänen. Wir rezeptieren Ihnen Ihre Medikamente und stellen Ihnen Überweisungen zu Fachärzten aus. Grundsätzlich bitten wir Sie für jeden Facharztbesuch zuvor einen Überweisungsschein bei uns abzuholen. Für den Besuch von Augen-, Frauen- und Kinderärzten ist es nicht zwingend erforderlich, einen Überweisungsschein mitzubringen.
  • Teilnahme am Disease-Management-Programm (DMP) bei chronisch kranken Patienten. Hierzu zählen Erkrankungen wie Asthma bronchiale, Chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD), koronare Herzkrankheit und Diabetes mellitus.
  • Verordnung von Heilmitteln (z.Bsp.: Krankengymnastik, Ergotherapie, Sprachtherapie, podologische Therapie) und Hilfsmitteln (z.Bsp.: Bandagen, Einlagen, Gehhilfen, Kompressionsstrümpfe).
  • Weiterbehandlung von akuten Wunden und Verletzungen nach erfolgter chirurgischer Erstversorgung. Hierzu gehören Verbandswechsel, Wundkontrollen und Entfernung des Nahtmaterials.
  • Versorgung chronischer Wunden wie Ulcus cruris oder Dekubitus.
  • Einleitung und Verordnung von Rehabilitations-Maßnahmen.